Skip to Content

Versklavt, Verlobt, Verheiratet – Teil 2 – Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

 

Zwei Wochen später war es dann soweit. Für seine alte Wohnung hatte Paul zum Glück schnell einen Interessenten gefunden, der die Wohnung übernehmen wollte und so stand einem zügigen Umzug nichts mehr im Wege.
Um nicht mit seinem ganzen Plunder der letzten Jahre umziehen zu müssen, hatte er viele seiner alten Sachen zu Second-Hand-Läden gegeben, was ihm auch gleichzeitig seine Haushaltskasse auffrischte, die in den letzten Monaten immer weniger geworden war.
Die letzten ihm gebliebenen Möbel und Kisten hatte er in einem geliehen Lieferwagen verstauen können und so war es ihm möglich, seinen Umzug in Eigenregie durchzuführen, ohne auf teure Umzugsunternehmen zurückgreifen zu müssen. Nachdem er die letzten Kisten ausgeladen hatte und es gerade noch schaffte, den Lieferwagen kurz vor Ende der Rückgabefrist zurück zu bringen, war er nun dabei, sich in seinem neuen Zimmer einzurichten. Gerade hatte er sein letztes Regal aufgestellt als es an seiner Zimmertüre klopfte.
„Herein“ rief er.
In der Türe stand Frau Fernandez: „Hallo Paul, ich hoffe, du bekommst alle deine Sachen hier gut verstaut.“
„Ich glaube schon. Das Zimmer ist ja groß genug.“
„Da wäre nur noch eine Sache, die wir klären müssen, bevor ich dir die Wohnungsschlüssel überlasse. Ich hoffe, du hast daran gedacht, dir das Teil zu besorgen, worum ich dich gebeten hatte.“
Paul wusste sofort, wovon seine Vermieterin sprach. Vor seinem Umzug hatte sie ihm die Bezugsadresse und die Bestellnummer eines Keuschheitsgürtels mitgeteilt. Es war für ihn das erste Mal gewesen, dass er von einem Erotikvertrieb etwas bestellte und als der Postbote ihm dann die Bestellung überbrachte war es ihm schon ein wenig peinlich gewesen. Neugierig hatte er dann das Paket sofort ausgepackt in spannender Erwartung, wie denn so ein Gürtel aussehen möge. Etwas mulmig war es ihm dann schon gewesen, dass Teil anzulegen, besonders wegen der beiliegenden Warnung, dass man den Schlüssel auf keinen Fall verlieren sollte, da der Gürtel mit gängigem Werkzeug nicht zu entfernen sei.

Zur Übersicht aller Geschichten von: 
fluffy_
5.057142
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5.1 (21 Bewertungen)

Das Bangkok-Syndikat - Teil 35

Zum ersten Teil : 
Das Bangkok-Syndikat - Teil 1
  Vorheriger Teil: 
Das Bangkok-Syndikat - Teil 34
     Nächster Teil: 
Das Bangkok-Syndikat - Teil 36

 

Achtundzwanzigster Tag, morgens, Bangkok

Zur Übersicht aller Geschichten von: 
senalex
5.374734
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5.4 (19 Bewertungen)

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Re: Sachbücher zum Thema (Erotik) Schreiben

Inhalt abgleichen


about seo