Skip to Content

DomDom

Eine kleine Albernheit aus der Mittagspause.

Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht. Der Autor behält sich alle Rechte vor. Öffentliche Weiterverbreitung des Textes - auch in Auszügen - außer in vom Autor veranlassten oder genehmigten Fällen ist hiermit ausdrücklich untersagt. Dies gilt insbesondere auch für Veröffentlichungen im World Wide Web, in Printmedien und in Form nicht autorisierter Postings im Usenet. Die Speicherung des vom Autor geposteten Textes zur rein privaten Nutzung ist zulässig.

Gute Unterhaltung wünschen "Die Grimm'igen Gebrüder"


 DomDom-Informationssystem

 

„Bitte geben Sie ihr Geschlecht, Alter, Körpergröße und Gewicht ein.“

Ungläubig sehe ich auf das Display. Wozu wollen die mein Alter? Noch schlimmer, wozu wollen die mein Gewicht wissen? Egal. Wird schon nicht bei Facebook landen. Mit etwas Schummeln gebe ich die Daten über den Touchscreen ein.

„Sind Sie Herr/Herrin oder Sklave/Sklavin?“

Und schon bei der zweiten Frage ärgere ich mich über die schlecht programmierte Software, schließlich hat mich das Teil schon nach Geschlecht gefragt. Das kann man eindeutig noch besser machen.

„Bitte geben Sie Geschlecht, Alter und Gewicht ihres/ihrer Sklaven/Sklavin ein.“

Höflich gebe ich das Gewicht ein, dass sie mir genannt hat!

„Wollen sie die Ansagen personalisieren oder die neutrale Anrede?“

 Verdammt, wenn ich jetzt das Handbuch raussuchen muss, werfe ich das Ding ins Eck! Auf dem Display lese ich: Name Herr und Name Sklavin. Da begreife ich doch und wähle für den Anfang die neutrale Anrede.

„Vielen Dank für ihre Eingabe, Herr.“

 Die Stimme hat den Charme einer Trillerpfeife - und genauso viele verschiedene Töne.

„Wählen Sie nun den Grad Ihrer Erfahrung.“

Die Auswahl ist recht übersichtlich: Anfänger - Normal - Profi. Als ob ein Profi so ein Teil nutzt. Natürlich Anfänger, sonst hätte ich das Gerät gar nicht gekauft.

„Wenn Sie ein DomDom-Informationssystem Plus, mit Utensilienpack, gekauft haben, drücken Sie bitte JA, wenn nicht, drücken Sie bitte WEITER.“

Aber sicher mit Utensilienpack, wir wollen ja das komplette Programm.

„Vielen Dank, dass sie ein DomDom-Informationssystem PLUS erworben haben.“

Das hatten wir doch schon. Ungeduldig suche ich nach einer Schaltfläche. Nichts!

„Geben Sie nun die gewünschte Dauer und Intensität ein.“

 Aha, es geht also doch weiter. Eine Stunde sollte das Viagra schon halten und meine Frau hat gesagt, dass sie’s gerne mal heftig hätte.

„Vielen Dank. Ich werde die eingegebenen Daten nun verarbeiten und ein Programm für Sie erstellen.“

Mal gucken, wie lange es braucht. Vielleicht hätte ich doch für 43,- Euro mehr das Gerät mit dem Multi-Super-Core-Prozessor nehmen sollen.

„Ihr DomDom-Informationsgerät ist nun für die Benutzung bereit. Wenn Sie beginnen wollen, drücken Sie bitte WEITER.“

Und wie wir beginnen wollen! WEITER.

„Nehmen Sie bitte aus dem Utensilienpack Seil A und fesseln Sklavin die Hände, wie auf Abbildung 1 gezeigt.“

Hätte die Ansprache wohl besser doch personalisiert. Also gut: Seil A, Hände vor den Bauch, dreimal herum, einmal hindurch, und einen Knoten - klappt ja prima! Schnell drücke ich auf WEITER.

„Nehmen Sie nun Seil B und fesseln Sklavin die Beine auf Höhe der Knöchel, wie auf Abbildung 2 gezeigt.“

Etwas unsicher betrachte ich das Seil B, vielleicht aber auch Seil A – ich kann da keinen Unterschied feststellen. Egal, wird schon funktionieren. Wieder drum-herum und einmal mittendurch – fertig. Sieht gut aus, also WEITER.

„Nehmen Sie nun das Klammer-Set (schwarz) aus dem Utensielienpack und bereiten die Nippel von Sklavin vor.“

Wie soll ich die Nippel vorbereiten? Da komm ich doch gar nicht ran. Fragend sehe ich meine Frau an, doch die zuckt nur mit den Schultern. Noch mal gucke ich auf das Display. HILFE scheint mir jetzt die richtige Schaltfläche.

„Sie haben HILFE beim Punkt Klammer-Set gewählt. Ist im Utensilienpack Klammer-Set (schwarz) enthalten?“

Sehr bestimmt drücke ich JA.

„Ist Sklavin entkleidet und Brust frei zugänglich?“

Verdammt! Verdammt! Warum sagt das einem keiner? Nackt? Jetzt rückt das doofe Gerät damit raus! Warum erst jetzt? NEIN.

„Sie haben angegeben, dass Sklavin nicht entkleidet ist. Bitte entfernen Sie Seil A und Seil B und entkleiden Sklavin.“

So ein Scheiß, jetzt kann ich nochmal von vorne anfangen. Also weg mit Seil B, weg mit Seil A, weg mit Hose, Bluse und Unterwäsche. WEITER.

„Nehmen Sie bitte aus dem Utensilienpack Seil A und fesseln Sklavin die Hände, wie auf Abbildung 1 gezeigt.“

Na gut, kann ja mal passieren. Also nochmal von vorne. WEITER.

„Nehmen Sie nun Seil B und fesseln Sklavin die Beine auf Höhe der Knöchel, wie auf Abbildung 2 gezeigt.“

Das klappt diesmal noch besser, als beim ersten Mal. WEITER.

„Nehmen Sie nun das Klammer-Set, schwarz aus dem Utensielienpack und bereiten die Nippel von Sklavin vor.“

Zufrieden zupfe ich an den Nippeln meiner Frau. Endlich kann es weiter gehen. WEITER.

„Befestigen Sie nun Klammer 1 an Nippel links, danach Klammer 2 an Nippel rechts.“

Ein Kinderspiel! Und meine Frau stöhnt sogar schon ein bisschen. WEITER.

„Nehmen Sie nun Peitsche (Leder) aus dem Utensilienpack und stellen sich hinter Sklavin.“

Das ist leicht. WEITER.

„Nehmen Sie nun den Griff der Peitsche in die Hand, zielen auf Hintern von Sklavin und schwingen Peitsche im Bogen auf Hintern von Sklavin.“

Endlich etwas Action. WEITER.

„Wiederholen Sie den Vorgang.“

WEITER.

„Wiederholen Sie den Vorgang.“

WEITER.

„Wiederholen Sie den Vorgang.“

WEITER.

„Wiederholen Sie den Vorgang.“

Genervt sehe ich auf das Display. Aha, da gibt doch noch mehr: ÜBERSPRINGEN.

„Legen Sie die Peitsche weg, treten an die Rückseite von Sklavin, greifen von hinten an die Brüste von Sklavin und reiben Glied (steif) am Hintern von Sklavin.“

Na prima! Vermutlich muss ich auch nackt sein, sonst macht diese Anweisung ja gar keinen Sinn. Damit es schneller geht, ziehe ich mir nur die Hose aus und befolge mein DomDom. „Und, wie gefällt es dir?“, will ich von meiner Frau wissen. „Ganz gut. Aber brauchen wir dazu wirklich dieses teuere Gerät. Hätte ein Einfaches nicht auch gereicht?“ „Typisch Frau! Keine Ahnung von Technik. Das Gerät war Testsieger in der letzten Ausgabe von SM-Play.“ Um das Gespräch zu beenden, drücke ich auf WEITER.

„Greifen Sie mit den Händen nach Klammer 1 und Klammer 2 und ziehen damit gefühlvoll an den Nippeln von Sklavin.“

„Aua!“, schreit meine Frau, „gefühlvoll, hat das Gerät gesagt - nicht kraftvoll.“ „Heul nicht rum! Ich mache alles genau nach Anweisung. Schau selber, wenn ich so ziehe“, noch mal packe ich die Klammern und zieh, „dann sieht es genau so aus, wie auf der Abbildung.“ Wieder jault mein Weib auf: „Das ist doch nur ein Beispiel!“ Sauer drücke ich WEITER.

„Führen Sie nun ihre Hände langsam von den Brüsten von Sklavin zum Schritt von Sklavin.“

Erledigt. Gerade will ich auf WEITER drücken, gibt es schon wieder Beschwerden: „Das Gerät hat ‚langsam‘ gesagt.“ „Das war langsam - und außerdem ist das Gerät ein DomDom.“ WEITER.

„Spielen sie nun gefühlvoll mit ihren Fingern an der Vagina von Sklavin.“

Kurz zweifele ich. Vagina? Ist das nicht im Hals? Obwohl ich nur ein paar Sekunden überlege, dauert es meiner Frau schon wieder zu lange: „Das DomDom meint meine Möse, meine Mumu, meine Fotze.“ Ach so: „Das weiß ich doch!“ Schnell fange ich an - und schon wieder: „Gefühlvoll! Nicht unmerklich!“ Wütend stampfe ich auf. „Mal ist es zu viel, mal ist es zu wenig - du weißt auch nicht, was du willst.“ WEITER.

„Küssen Sie nun Sklavin zärtlich den Nacken.“

„Hihi, das kitzelt ... nicht da, weiter rechts, nö, höher ...“ Um meinen guten Willen zu zeigen, folge ich mit meinem Mund ihren Richtungsangaben. „Nein, nicht da. Du machst das nicht richtig.“ Jetzt reicht’s. „Ich? Ich mach das nicht richtig? Du meckerst hier ständig rum.“ WEITER.

„Treten Sie von Sklavin zurück, nehmen sie in Ihre Arme und tragen sie zum Bett.“

„Tragen? Tragen? Bin ich Herkules? Das haben wir nun davon, dass wir bei deinem Gewicht so gelogen haben!“ „Du bist ein Arsch! Meine paar Pfund! Ich muss nur mal entschlacken, dann ist das ganze Wasser weg und ich habe wieder Normalgewicht. Und übrigens: Du hast bei Alter, Gewicht und Größe beschissen!“ Ungläubig schüttele ich den Kopf; sie hat es doch gesehen.  „Wasser? Wer’s glaubt. Und ich bin wirklich einsdreiundachtzig, die haben sich im Ausweis nur vertan.“ Albern lacht sie auf: „Vertan, ja sicher. Wohl mit dem Gewicht verwechselt.“ Das geht zu weit: „Weißt du was?“ Kurz warte ich auf Antwort - trotzige Ruhe! „Wenn du nicht mitmachen willst und dich nicht auch ein bisschen anstrengst, hören wir auf.“ „Ich soll mich anstrengen? Ich bin die, die gefesselt ist, du Idiot.“ Mit einem gemeinen Ruck reise ich ihr die Klammern von den Nippeln. „Au, du spinnst wohl!“ Wortlos binde ich sie los. „Ach, jetzt ist der ‚Herr‘ wohl eingeschnappt? Mir recht. Ich war eh gegen den neumodischen Kram. Das kann mein Dildo eh viel besser!“

Zur Übersicht aller Geschichten von: 
Die Grimm'igen ...
5.086152
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5.1 (52 Bewertungen)

Kommentare

Bild von Chris Dell

Putzig!

Angesichts der gerade aufgetauchten 1-Stern-Vollpfosten-"Bewertung" für diese kleine, nette Albernheit und der diversen Bemühungen, am System herumzubasteln, damit noch mehr Puderzucker dabei herauskommt, habe ich auch mal einen Vorschlag. Zusätzlich zu "schlecht" könnte man noch als "Bewertungskriterien" einführen: Ein Fragezeichen für "ich habe das nicht verstanden", ein Ausrufezeichen für "mir sind da zu viele Buchstaben und/oder Wörter, die ich nicht kenne", ein Leerzeichen für "ich bin dabei nicht gekommen" und eine Null für "ich kann Leute sowieso nicht leiden, die keine Analphabeten sind". @Die Grimm'igen: Hoffentlich habt Ihr / hast Du noch viele kreative Mittagspausen!

Bild von Senara

*tränenausdenaugenwisch*

Herrlich! Danke, dass Ihr mich zum Lachen gebracht habt. Das war heut gar nicht so einfach. Ich hoffe Ihr habt noch öfters so kreative Mittagspausen!

- ups! Ich seh grad, dass ich nicht die Einzige mit diesem Wunsch bin :) :) :) Ich lass es trotzdem stehen :)

Bild von Artaxerxes I

Lach...

Das gibts doch wohl nicht!!! SM mit Humor? Ich habe mich fast nicht mehr eingekriegt vor lauter Schmunzeln. Volle Punktzahl und einen Antrag auf Mittagspausenverlängerung.

Bild von senalex

Richtig cool...

Die Wertung kapiere ich nicht, da wird etwas originelles produziert was echt zum lachen reizt und dann würdigt man es auf diese Weise. Egal von mir gibts volle Punktzahl. 

 

Gruß Sena

Bild von Die Grimm'igen Gebrüder

Habe doch, was ich will ...

 

Mit dieser kleinen Satire habe ich doch alles erreicht, was sich ein Autor wünschen kann: gute Kommentare - und damit eine zuordenbare Wertung meiner Arbeit, von Menschen, die nicht nur eine Maus, sondern auch eine Tastatur bedienen können. Und das für diese Kleinigkeit! Vielen Dank.

Mir wiegt das Lob des Meisters* - der sich selbst schon bewiesen hat - mehr, als das des Gesellen neben mir. 

*Handwerksmeister, keinerlei SM-Bezug! wink

Bild von isidora

Wieder mal gelacht

Gut gelaunt bei schönem Wetter, und dann noch soooo ein Lesestoff. Toll!!

6 Sterne für diese Geschichte (... und 5 Sterne für den Kommentar von Chris Dell ...)

isidora

Bild von pvcbdsm

Loriot, Biedermann mit Spitzmaul

Insgeheim stelle ich mir einen Loriot-film mit diesem Inhalt vor - ich würde wahrscheinlich platzen vor Vergnügen. Ausgezeichnet, dieser Humor. Als kleine Anerkennung gibt es das Punktdemaximum für dieses herrliche Paket, bestehend aus Inhalt, Ausdruck, Rechtschreibung und Lachtränen.

Bild von djamila

ablach

Da kommt man endlich wieder in den Genuß zu lesen, musste bisschen pausieren. Mein absolutes Glück, dass ich gleich an diese hervorragende Lachparodie gelange. Echt super geschrieben, ich hab mich köstlich amüsiert. Natürlich gab es dafür die volle Punktzahl und ich würde gern die Grimm`igen bitten, das kopieren zu dürfen. Nein ich will es nirgendwo posten nur einen guten Freund mailen, denn er lacht auch so gern.

Absolut Topp, macht ruhig weiter so.

Bild von Dark-Shadow-1986

Danke dickes danke

vielen dank das hat mir den tag versüßt war heut den ganzen morgen am dauergrinsen und werde das nich so schnell vergessen vielen lieben dank echt genial weiter so =))

Bild von LivEohl

Selten so gelacht =D

Ich muss wirklich anfangen deine Geschichten zu rationieren. Sonst sind die ja am Ende des Abends alle schon gelesen!!
Aber ich kann nicht! 

Am Anfang war ich schon etwas verdutzt aber das hat sich schnell gelegt. 

Du brauchst wirklich mehr Mittagspausen =)

Bild von Hera und Zeus

Köstlich!

Das originellste, was ich in diesem Bereich seit langer Zeit gelesen habe. Perfekt!

Bild von Cayt

Wundervoll !

Hab Tränen gelacht. Allein sich vorzustellen, wie jemand beim Auspeitschen seiner Sklavin mehrmals vor zum Gerät läuft, auf Weiter drückt, um zurück zu laufen und das nächste Mal zuschlagen zu dürfen. Eins ist dabei sicher, sein von ihm zu Beginn eingegebenes Größen-Gewichtverhältnis sollte am Ende stimmen.

Von mir 6 Punkte,

Gruß, Cayt

Bild von SKBunny

Erstklassig

 ich liebe BDSM Geschichten voller Ironie und Humor

diese ist definitv mehr als gut gelungen hab mich beim lesen kaum wieder eingekriegt so sehr musste ich lachen

auch wenn  es schon x-mal gesagt wurde, würde ich mich dennoch über weitere kreative Mittagspausengeschichten voller Humor freuen.

Die gibt es nämlich viel zu selten.

 

Also weiter so yes

 

Mfg SK Bunny



about seo | geschichten